COVID-19 verändert den Arbeitsplatz

| FSGFNS | digitalisierungnetzwerktechniksicherheitstechnikgebäudeinfrastruktur

Der neue Arbeitsplatz und die Vorteile des Sound Masking. Unabhängig davon, ob es sich um ein offenes Büro mit gemeinschaftlichen Arbeitsbereichen oder ein traditionelleres Layout mit Kabinen und privaten Büros handelt, müssen sich die Arbeitsplätze und Mitarbeiter an eine neue Realität anpassen.

 

Eine offene Büroarchitektur bleibt bestehen. Mit der Implementierung gestaffelter Arbeitspläne zur Regulierung der Mitarbeiterzahl vor Ort - und damit zur Förderung einer angemessenen Distanzierung - führt dies jedoch zu einem Mangel an büroakustischer Konsistenz.

 

Reduzierte oder unregelmäßige Büronutzung bedeutet, dass Lärmstörungen, Sprachschutz und Komfort der Mitarbeiter problematischer werden. Traditionellere Büros installieren Trennwände zwischen Mitarbeitern, egal ob Plexiglas, modulare Wandsysteme oder bewegliche Bildschirme. Diese Optionen, bei denen es sich um feste Oberflächen handelt, um eine einfachere Desinfektion zu ermöglichen, sind akustisch reflektierend und verändern die Gesamtakustik einer Büroumgebung, wodurch Lärmstörungen, Sprachschutz und Komfort für die Mitarbeiter noch wichtiger werden.

 

COVID-19 und der neue Arbeitsplatz - Wie kann Sound Masking hier helfen?

Die Schallmaskierung hilft, Lärmablenkungen zu reduzieren, die Privatsphäre der Sprache und den Komfort der Mitarbeiter zu erhöhen. Unabhängig davon, inwieweit sich die Büroarchitektur aufgrund von COVID-19 entwickeln könnte, bleibt das Potenzial für Lärmablenkungen, mangelnde Privatsphäre beim Sprechen und unzureichenden Mitarbeiterkomfort bestehen.

 

Wenn Mitarbeiter häufiger abgelenkt werden, keine Privatsphäre beim Sprechen haben und sich weniger wohl fühlen, leidet die allgemeine Unternehmensproduktivität. Die Probleme verschwinden nicht, weshalb die Schallmaskierung eine einfach zu installierende, kostengünstige und notwendige Lösung ist. Bei so vielen leeren Büros aufgrund der z.Z. üblichen Work-from-Home-Mandate ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um die Installation eines Schallmaskierungssystems in Ihrem Büro in Betracht zu ziehen.

 

Wie funktioniert die Tonmaskierung?

Bei der Schallmaskierung handelt es sich um Hintergrundgeräusche, die so entwickelt wurden, dass sie der Frequenz der menschlichen Sprache entsprechen, um die Privatsphäre der Sprache zu verbessern.

 

Wenn Sie einem Raum Sound hinzufügen, wirkt der Raum tatsächlich leiser. Es klingt nicht intuitiv, ist aber wahr. Dies liegt daran, dass der hinzugefügte Ton die Verständlichkeit der menschlichen Sprache verringert. Wenn Sie nicht verstehen können, was jemand sagt, lenken seine Worte weniger ab - tatsächlich bemerken Sie sie wahrscheinlich nicht einmal. Die Schallmaskierung lässt ein Gebäude leiser erscheinen, indem der Umgebungsgeräuschpegel einer Umgebung erhöht und Sprachgeräusche weniger verständlich und daher weniger ablenkend gemacht werden.

 

Die Schallmaskierung ist ein Umgebungsgeräusch, das dem Geräusch des Luftstroms ähnelt und speziell auf die Frequenz der menschlichen Sprache zugeschnitten ist. Sie können Konversationsablenkungen gezielt einsetzen und sie weniger ablenken. Die Tonmaskierung hebt den Ton nicht auf und beseitigt nicht alle Sprachgeräusche in einer Umgebung. Es reduziert einfach, wie weit entfernte Gespräche von anderen gehört und verstanden werden können, was wir den Radius der Ablenkung nennen.

 

Frings Network. Die Experten für Sound Masking.

Wir konzeptionieren und integrieren die Lösungen in Ihrem Office. Mit überlegener Klangqualität und beispiellosen Management-Tools ermöglichen die Lösungen unserer Hersteller zuverlässige audiovisuelle Systeme und eine klare Kommunikation in jedem Unternehmensbereich. Sie wünschen eine persönliche Beratung? Unser Team ist natürlich wie gewohnt für Sie erreichbar. Rufen Sie einfach an:  +49 (6196) 65 14 -0 oder schreiben Sie eine Mail: vertrieb@remove-this.frings-network.de

Zurück